Datenschutzhinweise für Wünschende und Schenkende/Spendende

Mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen informieren wir Sie gemäß den Art. 12 ff. Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten durch uns.


Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist:
Förderverein Round Table 57 Dillenburg e.V.
c/o Sebastian Brand (Schatzmeister)
Am Jahntempel 10
35745 Herborn

Sie finden weitere Informationen zu uns, Angaben zu den vertretungsberechtigten Personen und zusätzliche Kontaktmöglichkeiten im Impressum unserer Internetseite: Impressum des Anbieters.


Kategorien und Quellen von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten nur die Daten, die im konkreten Zusammenhang erforderlich sind.

Bei dem Besuch unserer Wunschlandschaft und durch Betreten unserer Subdomain verarbeiten wir folgende Daten. Je nach Einstellung variieren diese Daten, es werden jedoch nie mehr Daten erhoben als im Folgenden angegeben.

  • Beim Nutzen der Plattform:
    • Bewegungsdaten, wie IP-Adresse, Zugriffszeiten und Verlauf, verwendeter Browser, Auflösung des Displays, etc.
  • Beim Schenken/Spenden werden maximal folgende personenbezogene Daten erhoben:
    • Organisation, Vorname und Nachname
    • Kontaktdaten (E-Mail, eventuell Telefonnummer)
    • Adressdaten (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Land)
    • Bezahlinformationen, je nach gewählter Bezahlungsart (Überweisung oder PayPal)
  • Beim Wünschen werden maximal folgende personenbezogene Daten erhoben:
    • Vorname und Alter des Wünschenden (Kind)
    • Vorname, Nachname und Geburtsdatum eines Erziehungsberechtigten
    • Kontaktdaten des Erziehungsberechtigten (E-Mail, eventuell Telefonnummer)
    • Adressdaten des Erziehungsberechtigten (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Land)
    • Vorname, Nachname und Geburtsdatum einer Ansprechperson (Einrichtung)
    • Kontaktdaten der Ansprechperson (E-Mail, eventuell Telefonnummer)
    • Adressdaten der Einrichtung (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Land)

Sollte es Konstellationen geben, in denen wir Daten von Ihnen verarbeiten, die hier nicht mit aufgeführt sind, halten wir selbstverständlich entsprechende Informationen bei der Erhebung für Sie bereit.

Die genannten Daten erheben wir direkt bei Ihnen und verarbeiten diese grundsätzlich nur auf Servern innerhalb der europäischen Union.


Zwecke der Verarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir grundsätzlich nur um das Zusammenbringen von Schenkenden und Wünschenden und um Ihre Spenden zu ermöglichen, beziehungsweise um unsere vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber zu erfüllen.

Eine Datenverarbeitung zu anderen Zwecken kommt nur dann in Betracht, wenn die insoweit erforderlichen rechtlichen Vorgaben gemäß Art. 6 Abs. 4 DSGVO vorliegen (Vereinbarkeit des neuen Zwecks mit dem ursprünglichen Zweck). Wir werden in diesen Fällen dann gesonderte Informationen gemäß Art. 13 Abs. 3 DSGVO für Sie bereithalten.


Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist grundsätzlich Art. 6 I 1 b) DSGVO, da wir Ihre Daten benötigen, um unsere Pflichten aus dem mit Ihnen geschlossenen Nutzungsvertrag bzw. den Spendenvertrag über die Wunschlandschaft erfüllen zu können.

Darüber hinaus können wir Ihre Daten verarbeiten, wenn wir ein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung haben, nach Art 6 I f) DSGVO.


Speicherdauer

Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie dies für die Erreichung des jeweiligen Zwecks erforderlich ist.

Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, werden die betreffenden personenbezogenen Daten für die Dauer der Aufbewahrungspflicht gespeichert. So gibt es beispielsweise gesetzliche Aufbewahrungsfristen für Rechnungsdaten oder Korrespondenznachweise (6 oder 10 Jahre laut § 257 Handelsgesetzbuch, § 147 Abgabenordnung). Nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht wird geprüft, ob eine weitere Erforderlichkeit für die Verarbeitung vorliegt. Liegt eine Erforderlichkeit nicht mehr vor, werden die Daten gelöscht.


Empfänger der Daten

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies aufgrund einer der oben genannten Rechtsgrundlagen gerechtfertigt ist.

Diese Plattform wird uns von dem Verein Wunschlandschaft e.V. zur Verfügung gestellt. Wunschlandschaft e.V. ist unser Auftragsverarbeiter und verarbeitet Ihre Daten somit streng weisungsgebunden in unserem Auftrag. Ein entsprechender Vertrag wurde geschlossen, gemäß Art. 28 DSGVO. Trotz der Beauftragung der Wunschlandschaft e.V. bleiben wir weiterhin Verantwortliche Stelle für Ihre Daten, solange Sie sich in unserer Wunschlandschaft, der Subdomain befinden.

Des Weiteren erfolgt eine Weitergabe Ihrer Daten abhängig vom jeweils gewählten Zahlungsdienstleister.


Automatisierte Entscheidungsfindung/Profilbildung

Eine ausschließliche automatisierte Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die darin besteht persönlichen Aspekte zu analysieren und zu bewerten, findet nicht statt (Profiling).


Ihre Rechte als betroffene Person

Als betroffene Person haben Sie folgende Rechte hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten, die Sie uns gegenüber geltend machen können:

  • Ein Recht auf Auskunft unter anderem über die Kategorien der verarbeiteten Daten, der Verarbeitungszwecke, die Speicherdauer sowie etwaige Empfänger, gemäß Art. 15 DSGVO.
  • Ein Recht auf Berichtigung oder Löschung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten, gemäß Art. 16 und 17 DSGVO.
  • Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.
  • Ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO, soweit die Datenverarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses erfolgte.
  • Ein Recht auf Widerruf einer abgegebenen Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO.
  • Ein Recht auf Datenübertragbarkeit in einem gängigen Format gemäß Art. 20 DSGVO.
  • Sie haben zudem das Recht, sich gemäß Art. 77 DSGVO bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes.

Wenn Sie diese Rechte uns gegenüber geltend machen, werden wir die von Ihnen dabei an uns übermittelten Daten verarbeiten, um Ihnen Ihre Rechte zu gewähren. Im Anschluss speichern wir die von Ihnen an uns übermittelten Daten und die von uns an Sie im Gegenzug übermittelten Daten zum Zwecke der Dokumentation bis zum Ablauf der ordnungswidrigkeitsrechtlichen Verjährungsfrist (3 Jahre). Die Rechtsgrundlage für die Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DSGVO (berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das berechtigte Interesse ergibt sich aus dem Bedarf, uns in einem möglichen Bußgeldverfahren entlasten zu können, indem wir nachweisen, dass wir Ihrem Anliegen ordnungsgemäß nachgekommen sind.

Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO widersprechen. Dies gilt insbesondere bei Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit Direktwerbung. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten. Wir weisen aber darauf hin, dass die Verarbeitung Ihrer Daten zum Nachweis der Einhaltung der Betroffenenrechte zwingend im Sinne des Art. 21 Abs. 1 DSGVO ist, da andere Nachweismöglichkeiten nicht bestehen bzw. nicht gleichermaßen geeignet sind.